Tag Archives: Klima­schutz

29Mrz/19

Eine Frage der Gerech­tig­keit: Klima­schutz soli­da­risch gestalten!

Der globale Klima­wandel ist Realität und stellt die Lebens­grund­lagen heutiger und zukünf­tiger Genera­tionen überall auf der Welt in Frage. Der extrem heiße und trockene Sommer 2018 hat auch vielen Menschen in Deutsch­land und NRW die mögli­chen Auswir­kungen des Klima­wan­dels vor Augen geführt. Im Herbst wurden die Demons­tra­tionen im Hamba­cher Wald zu einem Symbol für eine wach­sende Klima­schutz­be­we­gung in Deutsch­land.

LWL Museum für Kunst und Kultur, Münster

LWL Museum für Kunst und Kultur, Münster

Während der Welt­kli­marat in seinem Sonder­be­richt vom Oktober 2018 einen eindring­li­chen Appell an die Welt­po­litik rich­tete, die globale Erder­wär­mung auf 1,5 Grad zu beschränken, musste Deutsch­land erklären, die bis 2020 gesteckten Ziele bei der Reduk­tion der CO2 -Emis­sionen voraus­sicht­lich zu verfehlen. Damit nach­hal­tiger Klima­schutz im nun entschei­denden Zeit­fenster noch reali­siert werden kann, sind Politik, Wirt­schaft und die Bürger_​innen glei­cher­maßen gefor­dert, zeitnah umfas­sende Maßnahmen zu ergreifen.

Im Rahmen unseres Müns­ter­land­ge­sprächs wollen wir im Dialog von Politik, Wissen­schaft, Gewerk­schaften, Inter­es­sens­ver­bänden und aktiver Zivil­ge­sell­schaft fragen:

  • Welche konkreten Maßnahmen braucht es, damit nach­hal­tiger Klima­schutz im Großen wie im Kleinen gelingen kann?
  • Wie kann Klima­schutz­po­litik soli­da­risch gestaltet werden und zugleich ökolo­gisch und ökono­misch verträg­lich sein?
  • Mit welchen Instru­menten errei­chen wir eine sozi­al­ver­träg­liche Energie- und Mobi­li­täts­wende und welche Zukunfts­chancen sind mit der Gestal­tung des sozial-ökolo­gi­schen Trans­for­ma­ti­ons­pro­zesses verbunden?

Die Fried­rich-Ebert-Stif­tung-Landes­büro NRW lädt ein.

15Jun/18

Stadt Münster startet neue Kampagne für mehr Klima­schutz im Juni 2018

Kampagne »Mucker mitma­chen in der Klima-Misch­poke« bringt Münster in Bewe­gung
Wenn Müns­ters Kalinen, Seeger und Koten sich zusam­mentun, Flagge zeigen für mehr Klima­schutz und Freunde, Bekannte und Verwandte mit ins Boot holen, dann kann die bunte Klima-Misch­poke eine ganze Menge errei­chen – für das eigene Umfeld und für die ganze Stadt. Darauf setzt das städ­ti­sche Klima­schutz-Team mit seiner neuen Kampagne »Klima-Misch­poke«.

Fort­set­zung

31Mrz/18

Müns­te­raner Ener­gie­be­rater fordern höhere Stan­dards für Wärme­däm­mung

In Münster streiten Poli­tiker verschie­dener Parteien mit Experten über die Anfor­de­rungen an den Wärme­dämm­stan­dard von Gebäuden. Der Klima­beirat verlangt schär­fere Anfor­de­rungen für Neubauten auf städ­ti­schem Boden und auf Grund­stü­cken, die von der Stadt verkauft worden sind. Hingegen fordert u.a. die SPD-Rats­frak­tion, alle städ­ti­schen Vorgaben für die Wärme­däm­mung zu strei­chen und künftig ledig­lich die schwä­cheren Bestim­mungen der EU zu befolgen. Ähnlich posi­tio­niert sich auch die FDP dazu. Fort­set­zung

08Mrz/18
Hochwasser: Symbolbild für Klimaschutz

Zukunfts­kon­fe­renz Klima­schutz

Aus dem Veran­stal­tungs­pro­gramm:

Der Kreis Borken, die Wirt­schafts­för­de­rungs­ge­sell­schaft für den Kreis Borken mbH, die EnergieAgentur.NRW und weitere Partner laden herz­lich ein zur Zukunfts­kon­fe­renz am 8. März 2018 in Ahaus.

Wagen wir gemeinsam einen Blick in die Zukunft: Welche digi­talen Lösungs­an­sätze können zum Klima­schutz im Müns­ter­land beitragen? Wie werden neue Mobi­li­täts­lö­sungen das Leben in der Region verän­dern? Wie können wir gemeinsam die Region in Bewe­gung setzten?

Mit Experten aus Wissen­schaft, Wirt­schaft und Kommunen nähern wir uns der Frage, welchen Beitrag der Klima­schutz und seine Schnitt­stellen zu den Themen Inno­va­tion, Digi­ta­li­sie­rung und Neue Mobi­lität für unsere Region leisten können.