Tag Archives: autark

21Jun/18

Ener­gie­autark leben mit dem Sonnen­haus­kon­zept

Eine Veran­stal­tung in Münster über ener­gie­aut­arke Gebäude mit Prof. T. Leuke­feld, Tech­ni­sche Univer­sität Berg­aka­demie Frei­berg

Ener­gie­aut­arke Gebäude versorgen sich bzw. die Bewohner idea­ler­weise komplett mit Wärme und Strom. Die Einbin­dung von Mobi­lität in dieses Konzept ist sinn­voll.
Wirt­schaft­lich sinn­voll ist gegen­wärtig etwa ein Autar­kie­grad von maximal 80 %.
Auf das gut geplante und abge­stimmte Zusam­men­spiel aller Kompen­enten kommt es an, wenn das Prinzip funk­tio­nieren soll: Dämmung, Solar­nut­zung durch Foto­voltaik und Solar­thermie und … letzt­end­lich: Lang­zeit­spei­che­rung für die Wärme.

Die rich­tigen und aufein­ander abge­stimmten Zutaten sind es!

Wichtig ist die rich­tige Abstim­mung der für die Solar­nut­zung zur Verfü­gung stehenden Gebäu­de­flä­chen (Dächer, Brüs­tungen, Wände, Garagen …). Der Solar­thermie muss entspre­chend Fläche zur Verfü­gung gestellt werden in eher der Winter­sonne ange­passten stei­lerem Aufbau. So kann der Vorsprung der Solar­an­lage gegen­über der Foto­voltaik­anlage im Winter, wenn es »drauf ankommt«, nutzbar gemacht werden. Z.b. durch Lang­zeit­spei­cher, die in das Gebäude inte­griert sind, kann Solar­wärme über längere Zeit in großer Menge gespei­chert werden.

So geht es nicht: keine Dämmung, kein Spei­cher, keine Solar­nut­zung …

Anmel­dung
Die Teil­neh­mer­zahl ist begrenzt.
Um Anmel­dung wird gebeten über folgende Adresse:
Landes­ver­band NRW der DGS e.V.
Geschäfts­stelle: Auf der Horst 12, 48147 Münster, Tel. 0251–136027 oder per email an: muenster@​dgs.​de

Veran­stalter
EnergieAgentur.NRW, Landes­ver­band NRW der DGS e.V. ‚Stadt Münster, VZ NRW