Stadt Münster startet neue Kampagne für mehr Klima­schutz im Juni 2018

Kampagne »Mucker mitma­chen in der Klima-Misch­poke« bringt Münster in Bewe­gung

Wenn Müns­ters Kalinen, Seeger und Koten sich zusam­mentun, Flagge zeigen für mehr Klima­schutz und Freunde, Bekannte und Verwandte mit ins Boot holen, dann kann die bunte Klima-Misch­poke eine ganze Menge errei­chen – für das eigene Umfeld und für die ganze Stadt. Darauf setzt das städ­ti­sche Klima­schutz-Team mit seiner neuen Kampagne »Klima-Misch­poke«.

Bioflamme anstatt fossil, sonst geht das Klima plümpsen!

»Jeder und jede kann etwas tun, damit die klima­schäd­li­chen Treib­hausgas-Emis­sionen und der Energieverbrauch zurück­gehen. Diese Botschaft möchten wir in die Stadt tragen«, sagt Thomas Möller von der Koor­di­nie­rungs­stelle für Klima und Energie im Amt für Grün­flä­chen, Umwelt und Nach­hal­tig­keit und verweist auf das Ziel der Stadt, bis 2050 die Treib­hausgas-Emis­sionen (CO2) um 95 Prozent und den Energieverbrauch im Vergleich zu 1990 um die Hälfte zu redu­zieren. »Schon kleine Ände­rungen bei den Alltags­ge­wohn­heiten können die Lebens­qua­lität in der Stadt verbes­sern, – wenn viele mitma­chen.«

Die neue Kampagne greift den »Bürger­pakt für Klima­schutz« auf und entwi­ckelt ihn weiter. Ziel bleibt es, den Klima­schutz fest im Alltag der Müns­te­ra­ne­rinnen und Müns­te­raner zu veran­kern. Während der Bürger­pakt unter dem Motto »Münster packt’s« die Selbst­ver­pflich­tung des Einzelnen zu klima­freund­li­chem Handeln im privaten Alltag in den Vorder­grund stellte, rückt die neue Kampagne nun die gemein­schaft­liche Betei­li­gung in den Mittel­punkt. Sie bringt Menschen zusammen, lädt zum Disku­tieren ein, stellt Öffent­lich­keit her. Dafür spielt die Kampagne mit Mase­matte-Begriffen: Misch­poke bedeutet in der alten müns­ter­schen Geheim­sprache Gesell­schaft, Verwandt­schaft, aber auch Gauner­bande – eine verschwo­rene Gemein­schaft eben. In diesem Sinne soll nun auch die Klima-Misch­poke zusam­men­wachsen. Wer dazu gehört, begreift den Klima­schutz als Gemein­schafts­auf­gabe, wirbt für diese Idee, fängt mit kleinen Verän­de­rungen an und bringt so Münster und die Klima­bi­lanz der Stadt in Bewe­gung.

»Die 5000 Menschen, die den Bürger­pakt unter­zeichnet haben, laden wir herz­lich ein, sich als Teil der neuen Klima-Misch­poke zu fühlen und sich weiterhin für den Klima­schutz zu enga­gieren«, sagt Thomas Möller.

Den Flyer zum Projekt gibt es hier per Down­load als pdf.

Flyer der Stadt Münster zur »Klima-Misch­poke«

Weitere Infor­ma­tionen zur Kampagne »Klima-Misch­poke« gibt es im Internet unter www.klima.muenster.de.